Das ABC der Relativitätstheorie by Bertrand Russell

By Bertrand Russell

Russell B. Das ABC der Relativitaetstheorie (de)(ISBN 3499167875)

Show description

Read or Download Das ABC der Relativitätstheorie PDF

Best physics books

Transport Processes in Wood

This e-book has an analogous topic content material to the author's prior movement in wooden yet with immense updating a result of abundance of study within the wooden technological know-how box considering that 1971. a number of varied thoughts were brought, quite in regard to wood-moisture relation­ ships. The position of water power within the equilibria among wooden and its humid and wet environments is taken into account.

Extra info for Das ABC der Relativitätstheorie

Sample text

Und natürlich impliziert eine unterschiedliche Auffassung von Gleichzeitigkeit auch Unterschiede in der Beurteilung von Zeitspannen. Wenn wir zu der Ansicht kämen, daß zwei Ereignisse auf dem Jupiter im Abstand von 24 Stunden geschehen seien, so könnte ein anderer, wenn er sich schnell relativ zum Jupiter und zur Erde bewegt, zu dem Schluß kommen, sie seien durch eine längere Zeitspanne getrennt. Die Vorstellung einer universellen kosmischen Zeit, die früher für selbstverständlich gehalten wurde, ist also nicht mehr vertretbar.

Das ist immer dann der Fall, wenn das eine im Sehen des anderen besteht. Dann ist der Abstand zwischen den beiden Ereignissen Null. 2. Es kann geschehen, daß kein Körper sich von dem einen Ereignis zum anderen bewegen kann, weil das nur mit einer größeren Geschwindigkeit als der des Lichts möglich wäre. In diesem Fall ist es immer für einen Körper physikalisch möglich, sich so zu bewegen, daß ein Beobachter auf ihm die beiden Ereignisse als gleichzeitig beurteilt. Der Abstand ist dann die räumliche Entfernung, die nach dessen Urteil die beiden Ereignisse voneinander haben.

Die Bewegung, die mit Hertz ihren Gipfelpunkt erreichte, hatte das Ziel, alles kontinuierlich zu machen. Der Äther war kontinuierlich, die Wellen darin waren kontinuierlich, und man hoffte, daß die Materie sich als eine gewisse kontinuierliche Struktur im Äther erweisen würde. Aber dann kam die Entdeckung der atomistischen Struktur der Materie und der diskreten Struktur der Atome selbst. Man glaubte, daß die Atome aus Elektronen, Protonen und Neutronen bestünden. Das Elektron ist ein kleines Teilchen, das eine feste negative elektrische Ladung trägt.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 6 votes